Pfaffing gibt grünes Licht für Notwasserleitung mit Rott

pfaffing

Die Gemeinde Pfaffing hat ein großes Wasserleitungsprojekt vor, das auch alle etwas außen liegenden Gemeindeteile im Notfall mit Wasser versorgen kann.

Jetzt hat der Gemeinderat grünes Licht für einen Notverbund mit der Gemeinde Rott im Kostenrahmen von 90.000 Euro gegeben: Damit soll in einer Notlage Wasser zwischen den beiden Gemeinden ausgetauscht werden können, beispielsweise im Falle eines Rohrbruchs. Zunächst werden jetzt die Verbindungen im nördlichen Teil Pfaffings nach Albaching und Edling und die Direktverbindung zu den Wasserburger Stadtwerken angegangen. Die Gemeinde plant mit einer Bauzeit von etwa eineinhalb Jahren für alle Leitungen, inklusive der mit der Gemeinde Rott. Die muss aber ihrerseits noch grünes Licht geben.