Österreich macht in Sachen Brennernordzulauf Druck

Zug Gleise

In der Diskussion um den Brennernnordzulauf macht der österreichische Nationalrat Druck auf Bayern.

Verkehrsminister Norbert Hofer wurde gestern beauftragt Gespräche mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder aufzunehmen. Ziel ist eine rasche Entscheidung über den Ausbau der Zulaufstrecke durch das Inntal. Die Nationalrats-Abgeordneten sind besorgt. Und zwar über die jüngste Entwicklung auf bayerischer Seite. Durch die Diskussionen um die Trasse durch das Inntal befürchten sie weitere Verzögerungen. Es gelte Einigkeit zu zeigen und Druck zu machen, so die Abgeordneten. Die Politik sei gefordert, Bedenken auf beiden Seiten der Grenze auszuräumen. Deshalb soll Verkehrsminister Norbert Hofer jetzt das Gespräch suchen. Es sei notwendig, über den Tellerrand hinauszublicken und hart zu verhandeln, so die Forderung.