ÖPNV-Plan: Es ist einiges zu tun

Bushaltestelle

Die Lücken im Öffentlichen Personennahverkehr in Stadt und Landkreis Rosenheim sollen geschlossen werden. Dafür sind rund 450.000 zusätzliche ÖPNV-Kilometer nötig.Das wurde gestern im Kreistag deutlich. Stadt und Landkreis wollen den ÖPNV auf neue Beine stellen. Dazu wurde im Kreistag der Zwischenbericht einer Studie vorgestellt. Insgesamt müssten rund 1,2 Millionen Euro pro Jahr mehr ausgegeben werden, damit sich die Situation entsprechen verbessert. Im Gespräch ist unter anderem eine neue Busverbindung zwischen Bad Aibling und Miesbach. Sie soll werktags zur Hauptverkehrszeit im Stundentakt und am Samstag alle zwei Stunden fahren. Auch das Angebot an Busverbindungen zwischen dem Bereich Stehphanskirchen/Riedering und der Stadt Rosenheim wurde besprochen. Da könnten sich die Experten werktags einen 30-Minuten-Takt zur Hauptverkehrszeit und einen Stundentakt am Wochenende vorstellen.