Ölige Sauereri

Polizeiauto seitlich

Zwei Männer aus Riedering haben gestern auf der Staatsstraße zwischen Stephanskirchen und Riedering für Ärger gesorgt.

Laut Polizei war die Hydraulikleitung von ihrem Transporter geplatzt. Das Öl verteilte sich auf einer Länge von mehreren hundert Metern. Um das Öl zu beseitigen fuhren die beiden mit Schritttempo an der Spur entlang und schütteten Sand darauf. Dadurch verteilte sich das Öl allerdings nur noch mehr auf der Straße. Einsichtig zeigte sich der Fahrer allerdings nicht. Als er aufgefordert wurde anzuhalten, weigerte er sich. Erst nach längeren Gesprächen willigte er ein. Die Polizei musste schließlich noch eine Spezialfirma für die Reinigung kommen lassen. Der Fahrer muss mit der Rechnung dafür und einem Punkt in Flensburg rechnen.