Oberstes Landgericht München entscheidet über Revision im Prozess um Unfalltod von zwei Samerbergerinnen

Gericht

Nach dem Unfalltod von zwei Frauen auf der Miesbacher Straße in Rosenheim liegen die Unterlagen jetzt am Obersten Landgericht in München. Gestern war die Frist für Verteidigung und Staatsanwaltschaft für eine Stellungnahme abgelaufen. Jetzt ist das Oberste Landgericht am Zug: Es muss entscheiden, ob es nach dem Gerichtsurteil am Landgericht Traunstein eine Revision geben wird.

Zwei Männer aus Riedering und Kolbermoor waren am Landgericht Traunstein jeweils zu Haftstrafen verurteilt worden. Sie sollen für den Unfalltod von zwei Samerbergerinnen verantwortlich sein. Wann das Oberste Landgericht in München eine Entscheidung fällt hängt vom Umfang der Begründungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung ab. Sollte es keine komplizierten Rechtsfragen bei der Prüfung geben, könnte auch recht schnelle eine Entscheidung getroffen werden.