Oberleitungsarbeiten: Bahnpendler müssen sich wieder auf Beeinträchtigungen einstellen

rail-2782472 640

Zwischen dem 2. Januar und Anfang Februar wird es bei einzelnen Meridian-Verbindungen zu Beeinträchtigungen kommen. Zwischen München, Rosenheim und Salzburg führt die Deutsche Bahn in der Regel frühmorgens, in Ausnahmefällen auch nachmittags und spätnachts Bauarbeiten durch.

An bestimmten Nachmittagen kann auch die Strecke München Hauptbahnhof und Ostbahnhof nicht befahren werden. Zwischen Freilassing und Salzburg wird vom 12. bis zum 15. Januar in den frühen Morgenstunden und spätnachts ein Schienenersatzverkehr eingesetzt. Die Oberleitungsarbeiten sollen am 1. Februar abgeschlossen sein. Die Sonderfahrpläne sind unter der Meridian-Webseite abrufbar.