Oberaudorf beschreitet im Kampf gegen Straßenschäden neue Wege

Strassensperre

Die Gemeinde Oberaudorf beschreitet neue Wege bei der Kontrolle des kommunalen Wegenetzes auf Straßenschäden.

Wie uns Oberaudorfs Bürgermeister Matthias Bernhard im Interview erklärte, werden die Straßen der Gemeinde in Zukunft zweimal im Jahr mit dem Handy abgefilmt. Das Videomaterial wird dann mittels einer Künstlichen Intelligenz ausgewertet. Besonders nützlich sei das Tool dafür, kleinere Schäden aufzuspüren, die noch leicht zu beheben sind. Die Gemeinde verspricht sich dadurch, in Zukunft die Lebensdauer der Straßen zu verlängern und den Vollausbau von Straßen öfter vermeiden zu können. Dadurch werde der Steuerzahler entlastet.