Obduktion bestätigt: Frau in Raubling wurde erstochen

einsatzzentrale 2

Der Obduktionsbericht hat jetzt bestätigt: Der Mord von Raubling wurde mit einem Messer begangen. Polizeisprecher Anton Huber sagte unserem Sender auf Nachfrage, um welche Art Messer es sich handelt, sei derzeit noch unklar. Die Kripo müsse nun die Personen- und Sachbeweise mit den Spuren abgleichen.

Erst wenn die Tat zweifellos erwiesen ist, wird der Fall an die Staatsanwaltschaft abgegeben. Das 75-jährige Opfer war am zweiten Weihnachtstag von ihrem 81-jährigen Lebenspartner getötet worden. Die genauen Motive sind noch unklar, die Polizei geht aber von einer Beziehungstat aus. Der Täter befindet sich in einer psychiatrischen Fachklinik.