Nullrunde für die Starbulls

Starbulls 2

Nach vier Spielen mit Punkten ist die Serien für die Rosenheimer Starbulls am Abend in Freiburg gerissen. Rosenheim unterlag bei den Wölfen mit 2 zu 4 Toren und das obwohl sie vor allem im ersten Drittel zahlreiche Chancen hatten, um in Führung zu gehen.Aber die Hausherren haben clever gespielt. Sie haben das 1 zu 0 geschossen und trotz des Ausgleichs von Tyler Scofield noch mal nachlegen können durch Linsenmaier und Billich. Damit waren die Starbulls permanent im Rückstand, liefen diesem Rückstand hinterher und fanden kaum ein Mittel gegen den starken Torhüter der Gastgeber Marco Wölfl. Cameron Burt versenkte in der 49 Minute noch den Anschlusstreffer im Tor, aber das war am Ende zu wenig. Tobias Kunz legte 80 Sekunden vor Schluss noch mal für Freiburg nach zum 4 zu 2 Endstand.