Norovirus: So früh wie selten in der Region unterwegs

ROMed Klinikum RO

Der Norovirus grassiert auch in der Region so früh wie lange nicht mehr. Möglicherweise ist ein neuer Wildtyp des Virus im Umlauf, gegen den die Menschen noch keine Antikörper haben.Normalerweise geht der Norovirus erst im Januar und Februar um. Heuer wird eine erheblich längere Saison erwartet, heißt es aus dem Rosenheimer Krankenhaus. 30 Patienten wurden im Dezember bisher eingeliefert, im Vorjahr waren es nur sechs in Rosenheim und Wasserburg. Trotz der hohen Zahlen, einen Aufnahmestopp wie in anderen bayerischen Krankenhäusern gibt es in den RoMed-Kliniken nicht.