„Nicht das Niveau ihrer Partei“ – Bauer kritisiert Attacken auf Aigner

Gabi Bauer

Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer zeigt sich entsetzt über Angriffe einiger CSU-Mitglieder auf die oberbayerische Bezirksvorsitzende Ilse Aigner. Zuvor hatte Aigner eine Urwahl zur Kür des CSU-Parteivorsitzenden und Bayerischen Landtagsspitzenkandidaten fürs nächste Jahr vorgeschlagen.

Das hatte heftige Kritik – unter anderem von Unterstützern des derzeitigen Bayerischen Finanzministers Markus Söder – ausgelöst. Auf diese Weise dürfe man Aigner nicht düpieren, das ist nicht das Niveau ihrer Partei, wird Bauer in den Oberbayerischen Heimatzeitungen zitiert. Es sei zwar legitim, eine Urwahl ins Spiel zu bringen. Ob so eine Methode auf einem Parteitag jedoch zeitlich machbar ist, wisse sie nicht. Bauer ist Stellvertreterin Aigners auf Bezirksebene.