Neuer Schuldenatlas: etwas mehr Schulder in Stadt und Landkreis Rosenheim

no-money-2070384 640

In der Stadt Rosenheim können knapp 10,4 Prozent aller Schuldner ihre Rechnungen nicht mehr begleichen – das geht aus dem aktuellen „Schuldneratlas 2017“ der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor. Im Vergleich zum Vorjahr hat es damit in der Stadt lediglich eine minimale Steigerung gegeben.


Im Landkreis Rosenheim gelten rund 6,6 Prozent der Einwohner als überschuldet, 0,5 Prozentpunkte mehr als zum Stichtag 1. Oktober 2016. Deutschlandweit stammen alle neuen Überschuldungsfälle aus „der Mitte der Gesellschaft“. Trotz der positiven konjunkturellen Aussicht rechnen Experten in diesem Bereich mit einem weiteren Anstieg überschuldeter Privathaushalte. Gründe für die Zunahme waren laut Creditreform unter anderem die Zunahme der befristeten und geringfügigen Beschäftigungen und die gestiegenen Miet- und Energiekosten. In den „gehobenen“ und den „unteren“ Schichten hat die Überschuldung dagegen leicht abgenommen.