Neuer Prozess um Unfall auf Miesbacher Straße: Angeklagter wird freigesprochen

Gericht

Paukenschlag im Prozess um den tödlichen Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim: Der Angeklagte ist heute freigesprochen worden. Ursprünglich war der Mann aus Riedering zu einer Haftstrafe von über zwei Jahren verurteilt worden.

Dagegen ging er in Revision. Die war erfolgreich, so dass in den vergangenen Wochen am Landgericht Traunstein erneut verhandelt wurden. Bei dem Unfall im November 2016 waren zwei junge Frauen vom Samerberg ums Leben gekommen. Zwei weitere Unfallbeteiligte wurden zu einer Haft- bzw. Bewährungsstrafe verurteilt.