Neuer Hochbehälter für Feldkirchen-Westerham

Trinkwasser

Die Gemeinde Feldkirchen-Westerham baut in Aschbach einen neuen Hochbehälter. Laut Bürgermeister Hans Schaberl lässt sich die Maßnahme nicht vermeiden, auch wenn dann eine Erhöhung der Wassergebühren befürchtet werden müsse.

Der bestehende Hochbehälter in Aschbach ist sanierungsbedürftig. Er wird derzeit notdürftig wieder hergerichtet. Auf Dauer sei das aber nicht zielführend, so Schaberl. Der neue Hochbehälter soll zwei 500-Kubikmeter-Becken enthalten. Damit wird die Kapazität deutlich erhöht. Man schaffe sich dadurch auch Reserven, so Schaberl.