Neue Regeln für Vermieter in mehreren Kommunen im Landkreis

Immobilien Miete 1

In Bayern gilt ab heute eine neue Mieterschutzverordnung. Auch elf Kommunen aus dem Landkreis Rosenheim sind davon betroffen. Es handelt sich dabei um Bernau, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Edling und  Eiselfing sowie Großkarolinenfeld, Neubeuern, Pfaffing, Rohrdorf, Tuntenhausen und Wasserburg.

In diesen Orten gilt ab sofort: Wenn Bestandswohnungen neu vermietet werden, darf die Miete maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Bei laufenden Verträgen darf die Miete um nicht mehr als 15 Prozent im Vergleich zur ortsüblichen Miete erhöht werden. Dazu kommt eine Sperrfrist für die Kündigung von Mietverträgen.