Neue Pläne für das Lichtspielhaus in Bad Aibling?

Sitzung

Gibt es doch noch eine Zukunft für das neue Lichtspielhaus in Bad Aibling? Laut Mangfallbote hat es jetzt einen runden Tisch zu dem Thema gegeben.

Teilgenommen haben Vertreter der Stadt, der Bürgerinitiative und die Investoren von „Werndl und Partner“. Der Kompromissvorschlag: wenn das Lichtspielhaus nur dreistöckig gebaut werden kann, weil das im Bürgerbegehren so entschieden wurde, soll das Gebäude hinter dem Lichtspielhaus höher werden dürfen. Das Grundstück dort gehört ebenfalls Werndl und Partner. Die Bürgerinitiative stimmte dem Vorschlag zu. Allerdings ist hier wieder die Höhe ein Streitthema. Die Bürgerinitiative fordert höchstens vier Stockwerke, die Investoren dagegen vier Geschosse plus Dachgeschoss. Die Begründung: das Gebäude würde man von der Kirchzeile aus kaum sehen. Pläne für das Gründstück hinter dem Lichtspielhaus hat Werndl & Partner aktuell noch nicht. Die Pläne sollen jetzt auch im Stadtrat weiter konkretisiert werden. Ein Architekt soll währenddessen zwischen Bürgerinitiative und Investoren vermitteln.