Neue Ermittlungsdetails im Kufsteiner Entführungsfall

Polizeiauto Bergstraße

Im Fall einer vermeintlichen Entführung in Kufstein hat die Polizei am Vormittag weitere Einzelheiten bekanntgegeben.

Demnach handelt es sich bei den mutmaßlichen Entführern um eine 18-jährige Frau sowie zwei 21 und 24 Jahre alte Männer. Ein weiterer beteiligter Mann befindet sich auf der Flucht. Momentan wird vermutet, dass die Entführung einen Drogenhintergrund hat. Laut Polizei wurde das Entführungsopfer in Ebbs mit Kabelbindern an einen Maschendrahtzaun gebunden, mehrfach geschlagen und anschließend in das Auto gezerrt. Der 20-jährige erlitt einen Knöchelbruch und mehrere Prellungen. Die Polizei konnte das Auto in Kufstein gestern stoppen. Bei der Festnahme drohte einer der Entführer mit einer Bombe. Die Polizei fand jedoch keinen Sprengsatz.