Neue Bojen sollen Mündungsdelta schützen

Schutzboje gelb Chiemsee

Das Mündungsdelta der Tiroler Ache am Südufer des Chiemsees soll besser vor Störungen geschützt werden. Dort wurden neue, größere Bojen installiert. So soll das Gebiet vor allem im Winter eindeutig gekennzeichnet werden.

Die alten kleinen Bojen waren wegen ihrer Größe häufig unter das Eis gerutscht. Das Mündungsdelta ist aus Sicht von Umweltschützern eines der bedeutendsten Gebiete in Bayern. Viele seltene Vogelarten leben dort. Einige kommen aus Nordeuropa und haben hier am Chiemsee ihr Winterquartier. Laut Landratsamt kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Störungen durch Kanufahrer, die in die Schutzzone eingefahren sind.