Neubeuern muss Erkundungsbohrungen dulden

Erkundungsbohrung Bahn

Die Erkundungsbohrungen zum Brennernordzulauf können auch in Neubeuern durchgeführt werden. Das hat das Eisenbahn Bundesamt entschieden.

Die Gemeinde müsse die Bohrung neben der Kläranlage dulden, heißt es. Die Bahn führt in diesem Jahr 30 Bohrungen durch, um die Bodenbeschaffenheit zu untersuchen. Sie betont, dass dies nichts mit dem späteren Trassenverlauf zu Brenner-Basistunnel zu tun hat. Mit den Gemeinden und Privateigentümern hatte es in Sachen Bohrungen bisher immer eine Einigung gegeben. Nur die Gemeinde Neubeuern hatte sich dagegen gewehrt.