Neubau des Gasthofs zur Post braucht Lärmschutzgutachten

Hotel Symbol

Ein Investor will den leerstehenden Gasthof zur Post in Kolbermoor renovieren und neu aufmachen. Der Bebauungsplan dazu war gestern Thema im Stadtrat in Kolbermoor.Dabei wurde eine erste Meinung der Öffentlichkeit und der Behörden vorgestellt. Laut dem ersten Bürgermeister Peter Kloo waren die Reaktionen sehr positiv. Das sagte er unserem Sender auf Anfrage. Allerdings hatten Anwohner ein Lärmschutz- und Emissionsgutachten gefordert, welches jetzt auch erstellt wird. Außerdem würden die Pläne in die Richtung angepasst, dass in Richtung der Anwohner eine Art Lärmschutzwand in Form eines Nebengebäudes entstehen kann. Kloos betonte, wie wichtig es ist, für die Region endlich wieder ein Hotel zu bekommen. In dem Gebäude sollen nämlich ein Hotel mit bis zu 100 Betten, ein Veranstaltungsraum, eine Gaststätte und ein Biergarten entstehen. Läuft alles nach Plan, hat der Investor bereits im Herbst das Baurecht. Damit kann im nächsten Jahr mit der Baumaßnahme begonnen werden.