Nahverkehrsplan wird ab Dezember umgesetzt

Bushaltestelle 2

Der neue Rosenheimer Nahverkehrsplan wirft seine Schatten voraus. Im Umweltausschuss des Landkreises wurden gestern Nachmittag die Details vorgestellt, die den Landkreis betreffen.

Demnach soll es am 12. Dezember umfassende Fahrplanverbesserungen geben. Dazu gehört zum Beispiel, dass es im Norden eine Taktverdichtung zwischen Wasserburg und Amerang gibt. Im Osten sollen zwischen Rosenheim, Frasdorf und Prien zusätzliche Fahrten am Morgen angeboten werden. Im Süden ist zwischen Rosenheim, Neubeuern und Nussdorf am Inn, ein zusätzliches Fahrangebot an Ferientagen sowie eine generelle Fahrplanverdichtung vorgesehen. Für den Westen soll es für den Raum Bad Aibling ebenfalls verschiedene Fahrplananpassungen geben. Darüber hinaus wird die Homepage des Der Rosenheimer Verkehrsgesellschaft überarbeitet und angepasst. Geplant ist zudem eine „Wohin-Du-Willst“-App sowie direkte Verlinkungen zu den jeweiligen Buslinien.