Nach Zugunfall – gab schon weitere Vorfälle an Bahnübergang

Bahnübergang

Ein tödlicher Unfall am Bahnübergang Viehhausen bei Wasserburg hat gestern für Aufregung gesorgt. Laut rosenheim24 ist es nicht der erste Vorfall an dieser Stelle.Im September 2010 war ein Lastwagen der Müllabfuhr beim Rückwärts-Rangieren auf die Gleise geraten und von einem herannahenden Zug erfasst worden. Zum Glück wurde niemand verletzt. 2013 hatte eine damals 20-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim den Bahnübergang überquert und kollidierte mit einem Regionalzug. Die junge Frau verstarb. Bis dahin war der Bahnübergang nur mit einem Andreaskreuz gesichert. Kurz danach wurde eine Ampel mit Halbschranke eingerichtet. Wie es zu dem Unfall von gestern kam, muss deswegen noch geprüft werden. Eine Frau war mit ihrem Auto von dem Zug erfasst und getötet worden.