Nach versuchten Tötungsdelikt in Wasserburg: 2.000 Euro für Hinweise

0929 Fahnder Bundespolizei

Im Fall des versuchten Tötungsdeliktes an einem 63-jährigen Wasserburger lobt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd jetzt eine Belohnung von 2.000 Euro aus.


Bislang seien schon einige Hinweise eingegangen, so der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd Andreas Guske. Bislang gibt es noch nicht genügend Erkenntnisse, deshalb setze man jetzt eine Belohnung aus, so Guske weiter. Der 63-Jährige war am 24. Oktober durch einen Unbekannten angegriffen und dabei schwerverletzt worden.