Nach tödlichem Streit: Obduktionsergebnisse werden zurückgehalten

Polizei Oesterreich

Im Fall eines tödlichen Streits in Wörgl wird heute noch einmal der Tatverdächtige vernommen. Es handelt sich dabei um die Haftprüfungsverhandlung. Dabei wird entschieden, ob der 29-Jährige in Untersuchungshaft kommt oder auf freien Fuß gesetzt wird.

Bisher schweigt der Mann. Die Leiche seines Vaters wurde gestern obduziert. Das Ergebnis bleibt aber vorerst geheim. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wird es erst veröffentlicht, wenn der Verdächtige vernommen wurde. Er wird verdächtigt seinen Vater im Streit getötet zu haben.