Nach tödlichem Skiunfall Pistenchef verurteilt

Nach dem tödlichen Skiunfall am Wilden Kaiser ist soeben das Urteil gegen den Pistenchef gefallen. Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, wurde der Angeklagte wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen. Er wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 2800 Euro verurteilt.Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig, so die Zeitung. Ein 6-jähriges Mädchen aus München war im Januar gegen den Hydranten einer Schneekanone geprallt und an ihren schweren Kopfverletzungen gestorben.