Nach Schusswaffeneinsatz in Großkarolinenfeld: Ermittlungen laufen

1103 Pistole

Nach dem Schusswaffeneinsatz eines Polizisten Anfang August in Großkarolinenfeld sind die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft noch nicht abgeschlossen. Es wird weiterhin geprüft, ob der Schusswaffengebrauch rechtmäßig war.

Außerdem wurde noch nicht Anklage gegen den 52-jährigen Angreifer erhoben. Weiterhin unklar ist, warum der 52-Jährige schreiend und wütend in der Pfälzerstraße unterwegs war und dann die Polizei mit einem Stemmeisen angriff. Möglicherweise befand er sich einer psychischen Ausnahmesituation. Wie es seitens der Staatsanwaltschaft heißt, sind lange Ermittlungen in Fällen wie diesen beiden nichts Ungewöhnliches.