Nach Querdenkerdemo: Polizei zufrieden

1123 Querdenkerdemo

Im Rosenheimer Mangfallpark-Süd haben gestern Nachmittag rund 500 Menschen gegen die Corona-Politik der Regierung demonstriert.

Dabei zog die Polizei überwiegend ein positives Fazit. Rund 200 Einsatzkräfte waren vor Ort. Während der Veranstaltung zeigten die Beamten wenige Teilnehmer wegen eines Verstoßes gegen die Maskenpflicht an. Dabei kam es zu einer Widerstandshandlung. Vorab wurden mehrere Menschen von der Versammlung ausgeschlossen. Sie trugen eine weiße Armbinde, auf der ein Davidstern und das Wort „Massentests“ aufgedruckt waren. Die Polizei geht davon aus, dass die Demonstranten damit das Judentum für „Zwangsimpfungen“ verantwortlich machte. Die Menschen wurden von der Veranstaltung ausgeschlossen. Das Bündnis Querdenken 8031 hatte zu der Demo aufgerufen.