Nach Kokain-Fund in Kiefersfelden: LKA ermittelt

logo-polizei-bayern.svg

Im Zusammenhang mit dem Kokain-Fund in einem Kiefersfeldener Supermarkt gestern sind weitere Drogen gefunden worden. Wie Medien berichten haben die Ermittler bisher 130 Kilogramm Kokain im Wert von rund fünf Millionen Euro gefunden.Zunächst hatte sich ein Mitarbeiter eines Kiefersfeldener Supermarktes gemeldet. Im Laufe des Tages verständigten Mitarbeiter weitere Supermärkte derselben Kette die Polizei, weil sie in Bananenkisten Päckchen mit Kokain gefunden hatten. Daraufhin durchsuchten Polizisten Medienberichten zufolge den ganzen Tag die angelieferten Bananenkisten der Supermärkte. Woher die Drogen stammen ist unklar. Die Ermittler von Polizei und Zoll gehen aber davon aus, dass in den kommenden Tagen noch mehr Drogen gefunden werden könnten.