Nach Hautausschlag in Wasserburg Schule: Amt gibt erste Erkenntnisse bekannt

Schule Symbol

Nach einem rätselhaften Hautausschlag in der Mittelschule in Wasserburg hat eine Fachbehörde eine erste Einschätzung geteilt.

Bei der Substanz handele es sich um eine schwerflüchtige Substanz mit allergisierender Wirkung, so die Behörde gegenüber der Wasserburger Zeitung. Die genaue Substanz und wie sie in die Schule gelingen konnte, ist noch nicht bekannt. Hier soll ein Allergietest bei einem betroffenen Mädchen mehr Auskunft geben. Das Landratsamt Rosenheim wies eine gründliche Grundreinigung der beiden gesperrten Klassenzimmer an. Danach könnten sie wieder benutzt werden. Mehrere Sechstklässler litten vor kurzem an Hautausschlägen.

Zu dem Thema können sie hier mehr lesen.