Nach gestatteter Revision: betroffener Vater äußert sich

Gericht Prozess

Das Oberste Bayerische Landesgericht hat gestern einer Revision eines Mannes aus Riedering stattgegeben.

Jetzt äußert sich Ralf Rüth einer der Väter, dessen Tochter bei dem Unfall verstarb, in einem Interview dazu. Es sei ein absolut chaotischer Zustand. Man würde einfach nie zur Ruhe kommen. Wenn der Prozess erneut verhandelt wird, könne der Angeklagte wieder Revision einlegen. Für Angehörige sei dieser Zustand kaum zu ertragen – man möchte einfach einen Abschluss finden. Bei dem Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim starben vor knapp vier Jahren zwei junge Frauen aus Samerberg. Der Riederinger soll eine Mitschuldan dem Unfall tragen. Der Prozess muss nun neu aufgerollt werden. Rechtskräftig hingegen ist das Urteil gegen einen Mann aus Kolbermoor.