Nach Einsätzen in Österreich: Zahlen heimische Feuerwehren künftig doch keine Maut mehr?

traffic-2683468 640

Die Asfinag, die österreichische Autobahn- und Schnellstraßen-Finanzierungs AG, hat auf die Kritik des Kreisfeuerwehrverbandes Rosenheim reagiert. Viele heimische Feuerwehren müssen seit November bei Rückfahrten von Einsätzen in Österreich Maut bezahlen.

Grund ist laut Rosenheim24 eine neue Regelung für Einsatzfahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen. Die Asfinag hat jetzt angekündigt, in den nächsten zehn Tagen die Problematik mit dem Bayerischen Innenministerium besprechen und eine einvernehmliche Lösung finden zu wollen. Wie berichtet, sind im Landkreis Rosenheim fünf Feuerwehren mit rund 20 Fahrzeugen von der Problematik betroffen.