Nach einer Schießerei in Großkarolinenfeld beginnt heute der Prozess

Gericht Prozess

Wegen lebensgefährlicher Körperverletzung und unerlaubten Drogenhandel muss sich ab heute ein 32-jähriger Großkarolinenfelder vor dem Landgericht Traunstein verantworten.

Der Angeklagte soll im September letzten Jahres bei einer verabredeten Übergabe von Betäubungsmitteln am Bahnhof in Großkarolinenfeld im Streit seine Schusswaffe benutzt haben. Dabei ist eine Person durch Schüsse in den Bauch lebensgefährlich verletzt worden. Der 32-jährige Angeklagte soll dabei in Tötungsabsicht gehandelt haben. Dem Angeklagten werden außerdem unerlaubter Waffenbesitz sowie der unerlaubte Erwerb von Drogen zur Last gelegt.