Nach dem Überfall: Fahnung in Wasserburg geht weiter

0812 Polizei bespuckt

Die Suche nach dem Mann, der am Montagabend eine Tankstelle in Wasserburg überfallen hat, läuft weiter auf Hochtouren.

Der Mann hatte die Tankstelle in der Münchener Straße um 19:30 Uhr mit einer Pistole betreten. Anschließend war er in Richtung Inn-Salzach-Klinkum geflüchtet. Der Mann wird auf etwa 30 Jahre geschätzt und soll etwa 1,85 m groß sein. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke mit Kapuze und eine schwarze Gesichtsmaske. Die Kriminalpolizei Rosenheim nimmt Hinweise entgegen.