Nach Bahnunfall: Bad Aiblingerin stirbt im Krankenhaus

0217 Polizei

Nach dem schweren Bahnunfall in Bad Aibling ist die Fußgängerin im Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei mit.

Die 76-Jährige war gestern Nachmittag am Bahnübergang „Kurpark“ in Bad Aibling von einem Zug erfasst worden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Bahnschranken wegen des annähernden Zuges geschlossen, bestätigte die Polizei. Der Zugführer führte eine Notbremsung durch, konnte einen Zusammenstoß aber nicht  mehr verhindern. Die Fußgängerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo sie kurze Zeit später verstarb. Der Bahnübergang wurde rund eineinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Rosenheimer Straße. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.