Mutmaßlicher Messerstecher in Untersuchungshaft

0812 Polizei bespuckt

Die Bundespolizei hat in einem Regionalzug bei Rosenheim einen Messerstecher verhaftet. Der Mann soll 2016 in einer Duisburger Asylunterkunft mit einem Küchenmesser auf einen anderen Mann eingestochen haben.

Nach der Tat soll sich der Pakistaner ins Ausland abgesetzt haben. Er wurde bereits seit drei Jahren vom Amtsgericht in Duisburg gesucht. Seine Flucht endete mit der Kontrolle bei Rosenheim. Auf richterliche Anordnung hin brachten die Bundespolizisten den 28-Jährigen in der Traunsteiner Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.