Mutmaßliche Tatwaffe gefunden

Nach den tödlichen Schüssen in Traunreut hat die Polizei jetzt weitere Details bekannt gegeben. Wie sie mitteilt, wurde der Tatverdächtige 62-Jährige rund eine Stunde nach der Schießerei in einem Traunreuter Pub unweit des Tatorts festgenommen.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden dann Munition und die mutmaßliche Tatwaffe gefunden, so Polizeisprecher Jürgen Thalmeier. Dabei handle es sich um eine Repetierbüchse, womöglich aus dem zweiten Weltkrieg. Weiterhin unklar ist das Motiv. Erkenntnisse erhofft sich die Polizei durch die Befragung der beiden schwerverletzten Frauen. Wie berichtet, stürmte der Täter gestern gegen 22:30 Uhr in das Pub in Traunreut. ER erschoss zwei 31-Jhahre alte Männer. Sowohl die Opfer als auch der mutmaßliche Täter sind deutsche Staatsangehörige.