Müllentsorgung für Corona-Infizierte

Muell

Wer sich mit dem Corona-Virus angesteckt hat, soll laut Landratsamt einige Hygienemaßnahmen bei der Müllentsorgung beachten.

Um Mitarbeiter der Müllabfuhr und der Wertstoffhöfe zu schützen, sollen alle Abfälle in reißfesten Müllsäcken verpackt und in der Restmülltonne entsorgt werden. Auch Taschentücher, Mundschutz und Hygieneartikel gehören in diesen Müll, genauso wie Joghurtbecher, aus denen gegessen wurde. Grundsätzlich gibt es bei der Abfuhrt der Restmüll- und Papiertonnen durch die Landkreismüllabfuhr aber bisher keine Änderungen. Die Leerungen finden wie gewohnt statt.