Mückenbekämpfung am Chiemsee startet voraussichtlich nächste Woche

Mücke

Aufgrund des starken Dauerregens kann in den kommenden Tagen die Mückenbekämpfung am Chiemsee starten.

Das teilte uns Thomas Weihmann vom Abwasser Umweltverband Chiemsee mit. Der Pegel des Chiemsees ist über 1,16 Meter angestiegen. Damit ist eine Mückenbekämpfung zulässig. Vier Biologen kartieren am Freitag die Flächen und zählen Larven. Weihmann geht derzeit davon aus, das genügen Larven vorhanden sind, um zu spritzen. Die Mückenbekämpfung startet dann in der kommenden Woche rund um den Chiemsee außer in Seebruck. Die Gemeinde ist zu Beginn des Jahres aus der Mückenbekämpfung ausgestiegen. Wo überall gespritzt wird, legen die Biologen fest. In Naturschutzgebieten werden nur die Randflächen gespritzt.