Mobile Impfteams ziehen positive Bilanz

Mobile Impfteams cMalteserRosenheim

In Stadt und Landkreis Rosenheim sind seit knapp einem Monat die mobilen Impfteams der Malteser unterwegs. Eine erste Zwischenbilanz fällt positiv aus.

Die Teams werden in vielen Alten- und Pflegeheimen begeistert und zum Teil sogar mit Applaus empfangen, teilte der Hilfsdienst heute mit. Die mobilen Impfteams waren bis zum Wochenende in 51 Alten- und Pflegeheimen in Stadt und Landkreis Rosenheim unterwegs. Seit Sonntag werden auch die ersten Zweitimpfungen verabreicht. Um die Aufgabe bewältigen zu können, stellte die Malteser rund 100 zusätzliche Helfer an – die meisten im Rahmen einer geringfügigen oder kurzfristigen Beschäftigung. Vielen sei es ein echtes Anliegen, an dieser Impfkampagne mitzuwirken, so die Verantwortlichen des Hilfsdienstes. Ein Problem ist momentan noch, dass der Corona-Impfstoff in Stadt- und Landkreis Rosenheim noch immer sehr unregelmäßig ankommt. Man stehe vor der Herausforderung immer sehr kurzfristig reagieren zu müssen – auch was die Personalplanung angehe, so die Malteser.

Foto: Malteser Hilfsdienst Rosenheim