Mittertor wird untersucht

Risse Wand

Das Mittertor in Rosenheim wird in den nächsten Wochen genau untersucht – oder besser gesagt: Der Untergrund unter dem Tor. Gestern wurde die Baustelle für die Kernbohrung eingerichtet.

Grund für die Untersuchung sind Schäden an dem Gebäude. Ein Gutachter soll klären, wie schlimm sie tatsächlich sind. Unter anderem ist der Turm des Mittertors leicht geneigt. Außerdem nahm die Zahl der Risse Inneren innerhalb weniger Monate deutlich zu. Ein klarer Grund für die Setzungen konnte bis jetzt nicht ermittelt werden. Deshalb wurde ein Gutachter beauftragt. Erst wenn seine Untersuchung abgeschlossen ist, kann ein Sanierungskonzept entwickelt werden. Die Verantwortlichen rechnen aber bereits jetzt mit einer größeren Baumaßnahme.