Mittelfinger wird teuer

Ein bislang unbekannter hat sehr unflätig seinen Unmut über eine Geschwindigkeitsmessung in Stephanskirchen kundgetan. Als er am Samstag an der Messstelle der Polizei vorbeifuhr, zeigte er den Polizisten den Mittelfinger.

Schlecht für ihn: Die Polizei merkte sich das Kennzeichen des VW´s und sehr detailliert das Aussehen des Fahrers. Er wird jetzt über den Halter des VW´s ermittelt, dann kommt ein Strafverfahren auf ihn zu.