Missbrauch in Rosenheimer Kinderhort – Angeklagter gesteht – Prozess wird morgen fortgesetzt

Gericht Prozess

Der Prozess um Kindesmissbrauch in einem Integrationshort im Landkreis Rosenheim am Landgericht Traunstein ist für heute beendet. Der angeklagte Erzieher hat heute ein Geständnis abgelegt. Damit müssen die Kinder selbst nicht mehr vor Gericht erscheinen.

Zuletzt wurden zwei Polizisten gehört, die mit den missbrauchten Kindern geredet hatten. Der Angeklagte soll in über 200 Fällen die von ihm betreuten Kinder sexuell missbraucht haben. Der Prozess wird bereits morgen fortgesetzt – dann soll auch ein Urteil fallen.