Mikrozensus 2017 kann auch Bürger in der Region treffen

Auch in diesem Jahr kann es wieder zufällig ausgewählte Bürger in Stadt- und Landkreis Rosenheim treffen – im Briefkasten könnte eine Benachrichtigung zur Teilnahme am Mikrozensus 2017 liegen.

Die Interviewer des Bayerischen Statistischen Landesamts werden bei der amtlichen Befragung etwa 60.000 Haushalte in Bayern nach der wirtschaftlichen, der sozialen als auch mit der gesundheitlichen Lage befragen. Für den Zensus gilt eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, die bis zu vier aufeinander folgende Jahre gelten kann. Jeder Haushalt hat das Recht, statt dem provisorischen Interview die Fragen per Fragebogen schriftlich zu beantworten. Ziel des Mikrozensus ist es, durch die gewonnen Informationen gesetzliche und politische Entscheidungen den realen Verhältnissen der Bürger anzupassen.