Metzger fordert besseren Klimaschutz

Metzger Jordan0P

Langsam beginnt der Kommunalwahlkampf – auch in Rosenheim. Der Oberbürgermeisterkandidat der SPD, Robert Metzger, ist heute mit einer Forderung zum Klimaschutz an die Öffentlichkeit gegangen.

Er fordert den CO2-Ausstoß in der Stadt konsequent bis 2025 um 40 Prozent zu verringern. Derzeit sei Rosenheim von diesem Ziel sehr weit entfernt, so Metzger. Verantwortlich macht er dafür die Mehrheit von CSU und Freien Wählern im Stadtrat. Metzger fordert deshalb die Umsetzung mehrere Maßnahmen. Unter anderem die Schaffung einer Stabsstelle Klima- und Verkehrsmanagement, die Erstellung eines Klimaplanes mit Bürgerbeteiligung und die Verlagerung des Stadtverkehrs auf öffentliche Busse sowie die Erhöhung des Anteils des Fahrradverkehr durch attraktive Umstiegsangebote.