Messerstecherprozess wird fortgesetzt

Justitia neu

Am Landgericht Traunstein wird heute der Prozess gegen einen Messerstecher aus Wasserburg fortgesetzt. Heute sollen zunächst zwei Sachverständige gehört werden.

Wenn alles nach Plan läuft stehen auch noch die Plädoyers und das Urteil an. Alternativ ist die Urteilsverkündung für kommenden Freitag angesetzt. Der 29-jährige Angeklagte stach in Wasserburg einen Bekannten mit einem Küchenmesser nieder. Der wurde dabei schwer verletzt. Der Angeklagte räumte die Vorwürfe bereits ein. Er gab an, dass er sich von dem Mann und seinen zwei Begleitern bedroht gefühlt habe.