Meridian startet Forschungsprojekt

Meridian Züge Bahnhof

Der Meridian startet mit dem Fraunhofer-Institut der Catenate GmbH und Lange & Fendel GmbH ein Forschungsprojekt. Ziel ist es den Ablauf der Beschaffung von Schienenersatzverkehr zu digitalisieren.

Bisher läuft der händisch ab, wie uns Christopher Raabe von der Bayrischen Oberlandbahn mitteilt. Das soll sich ändern. Von einer Digitalisierung des Projekts sollen die Meridiankunden profitieren. Der Meridian erhofft sich durch das Projekt schneller Schienenersatzverkehr organisieren zu können. Kunden soll trotz Störung einen besseren Reisekomfort geboten werden. Zusätzlich soll der Kunde besser und schneller über den Schienenersatzverkehr informiert werden.