Mehrer Einsätze beim Maurer-Montag

Herbstfest Symbolbild

Der traditionelle Maurer-Montag hat auf dem Rosenheimer Herbstfest zu ein paar mehr Einsätzen geführt. Laut dem Wiesnblaulicht hat unter anderem ein Mann versucht, eine Wirtsbude abzureißen – und das mit bloßen Händen.

Demnach schlug er am späten Abend auf die Bude ein. Weil er kaum zu beruhigen war und auch eine Menge Alkohol getrunken hatte, musste er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Außerdem wurde noch ein äußerst betrunkener Tiroler mit auf die Wiesnwache genommen. Er hatte zuvor auf dem Fest mit 2 Promille die Orientierung verloren. Auf der Wiesnwache wurde er dann abgeholt.