Mehr bayrisch an Schulen: Resonanz ist positiv

Schule Stundenplan

Die Planungen des bayerischen Kabinetts an den Schulen mehr Wert auf die bayerische Sprache zu legen kommt bei heimischen Lehrern offenbar gut an. Laut dem Direktor des Gymnasiums in Bruckmühl und Bezirksvorsitzenden der Gymnasien in Oberbayern, Walter Baier, sind die Überlegungen positiv.

Allerdings dürfe es nicht so sein, dass Kinder plötzlich bayerisch lernen müssten, die gar kein bayerisch können, so Baier. Er kann sich dagegen vorstellen, dass der bayerische Dialekt im Unterricht über Lieder oder Gedichte behandelt wird. Laut dem Kabinett soll bayerisch ein fester Bestandteil in der Schule werden. Und zwar an Gymnasien und Realschulen. Ein Interview mit Walter Bayern hören Sie in wenigen Minuten hier bei Charivari.