Maßnahmen gegen überfüllte Schulbusse geplant

bus 1898612 640

Mit dem Start der Schule in Stadt und Landkreis Rosenheim soll es keine überfüllten Schulbusse geben. Deshalb werden die Busunternehmen die Fahrgastzahlen in den Schulbussen überwachen. Sollte es eine hohe Auslastung geben, werden die Schulbuslinien verstärkt. Bei einer Auslastung von 70 Prozent sollen demnach zusätzliche Verstärker-Fahrzeuge eingesetzt werden. Diese Absprache gibt es zwischen dem Landratsamt und den Schulbusunternehmen. Bei den Kosten werden die Kommunen und der Landkreis Rosenheim vom Freistaat finanziell unterstützt.