Markierungen zum Schutz von Radfahrern

Nachdem es am Bahnübergang in der Seestraße in Prien vermehrt zu schweren Stürzen von Radfahrern gekommen ist, sollen künftig nasenförmige Markierungen bei der Orientierung helfen.

Sie sollen den Radfahrern einen spitzeren Anfahrtsweg zu den Schienen aufzeigen, damit sie nicht mit den Rädern in den Schienen hängen bleiben und stürzen. Außerdem sollen die Fahrradschutzstreifen abgefräst werden. Eigentlich waren sogenannte Betonnasen angedacht, die auf den Asphalt hätten geschraubt werden sollen. Die Mehrheit der Marktgemeinderäte sprach sich allerdings dagegen aus, es wurde eine neue Sturzgefahr für Radfahrer befürchtet.